Home > Die Vorteile beim Handel mit Forex

Die Vorteile beim Handel mit Forex

Der Handel mit Finanzprodukten wird immer populärer. Immer mehr Menschen melden sich bei online Broker an und nehmen aktiv am Geschehen des globalen Finanzmarkt teil. Man möchte meinen, das ist doch ein komplexes Unterfangen mit vielen Risiken und großen Verlusten. Zum Glück stimmt das nicht ganz, sonst wäre die Teilnahme am Handel wahrscheinlich auch eine andere. Besonders beliebt ist der sogenannte Forex Markt. Dieser wird von allen online Brokern angeboten und auch, dank vieler Informationen, Strategien, Tipps und Tricks mit vielen Starthilfen für Neukunden unterstützt. In dem folgenden Artikel werden einmal die Grundlagen des Forex Marktes sowie dessen Vorteile einmal näher dargestellt.
Der Finanzmarkt als globaler Handelsplatz
Ein jeder kennt die Börse aus der Tagesschau um acht Uhr abends. Dabei werden die wichtigsten Entwicklungen am Markt dargestellt, so auch die Währungskurse. Diese Währungskurse sind die Grundlage für den Forex Markt. Forex ist eine Abkürzung und steht für Foreign Exchange, also die Wechselkurse der Währung. Allerdings gibt es einen großen Unterschied vom Forex Markt zu anderen Finanzprodukten, wie beispielsweise einer Aktie. Eine Aktie ist ein Wertpapier, eine Art der Investition, welche sich Marktteilnehmer kaufen und dann von einer Wertsteigerung, beziehungsweise einer Gewinnausschüttung, ausgehen. Beim Forex wird allerdings kein echter Kauf vollzogen, sondern es wird auf ansteigende oder fallende Kurse gesetzt. Es ist also nicht so, dass man sich eine Währung kauft und diese dann nach einer Wertsteigerung wieder an andere Marktteilnehmer verkauft. Hier kommt der große Vorteil des Forex Markt zum Vorschein, dass man auf ansteigende als auch fallende Währungskurse setzen kann. Demnach kann man sogar Rendite erwirtschaften, indem man auf eine Wertminderung einer Währung setzt. Dabei stehen alle Währungen dieser Welt zur Verfügung.
Die Möglichkeiten am Forex Markt
Es versteht sich von selbst, dass wenn man alle möglichen Währungen dieser Welt gegeneinander handeln kann, der Markt sehr vielfältig ist. Den Tradern ist es demnach möglich, auf den Euro im Wechselkurs zu dem amerikanischen Dollar zu setzten, aber auch zum englischen Pfund, russischen Rubel, japanischen Yen als auch den amerikanischen Dollar zum englischen Pfund, Yen, australischen Dollar und so weiter. Es gibt zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten der Währungen und demnach auch viele Chancen auf dem Markt aktiv zu sein. Aufgrund der vielen Handelsmöglichkeiten der Währungen und der schnellen Trades hat der Forex Markt eine sehr hohe Liquidität als auch Volatilität.
Die Attraktivität des Forex Markt
Der Forex Markt ist für Händler deshalb so interessant, weil der Handel mit Währungen schnell erklärt ist, einfach verstanden wird und die Renditen dennoch sehr hoch sind. Grund für die hohen Renditen sind die zuvor erwähnten überdurchschnittliche Volatilität und Liquidität. Die Volatilität beschreibt den Umfang an Bewegungen am Markt. Der Forex Markt weist oft sehr schnelle und weitreichende Sprünge auf, da das Produkt selbst, also die Währung, schnell und leicht handelbar sind. Die hohe Liquidität weist darauf hin, dass der Handel schnell begonnen als auch abgeschlossen werden kann. Es ist möglich auf lange Sicht auf sehr große als auch in kurzen Zeitspannen auf sehr kleine Kursbewegungen zu setzen. Die Zeitspannen sind dabei mehr als attraktiv, denn es ist möglich die Trades in Sekundenschnelle zu setzen und zum Abschluss zu bringen. Der Forex Markt wird oft in 60 Sekunden Trades gehandelt und dank den hohen Renditen, welche bis zu 95 Prozent reichen, können in wenigen Minuten mehrere Gewinne erwirtschaften werden. Kurz zusammengefasst sind die Vorteile des Forex Markt die umfangreichen Möglichkeiten der Handelsprodukte, also die vielen unterschiedlichen Währungspaare, die kurzen Laufzeiten sowie die hohen Renditen. Zudem kommt, dass die Erklärung selbst Laien auf dem Markt einleuchtet.
Die Sicherheiten beim Handel mit Forex
Der Handel am Finanzmarkt trägt immer ein gewisses Risiko mit sich. Auch der Forex Markt kommt nicht ohne aus. Um das Risiko aber zu minimieren und die Chancen auf Renditen zu sichern gibt es simple Methoden. Regel Nummer eins ist dabei immer, dass von zu risikoreichen Trades abgeraten wird. Das Sprichwort „No risk no fun“ kommt vielleicht bei anderen Lebensbereichen zur Geltung, am Finanzmarkt und beim Handel mit Forex, sollte man so aber auf jeden Fall nicht agieren. Durch eine kurze Vorbereitung vor dem Handelstag sowie einer akkuraten Informationsrecherche ist es möglich, das Risiko weitestgehend zu minimieren. In der Praxis sieht das folgend aus: Nachdem der weltweite Handel nie schläft, weil immer irgendeine Börse geöffnet hat, auch wenn die europäische geschlossen ist, verschafft man sich einen Überblick über die Eckpunkte und Verläufe der Währungskurse. Dann wählt man die bevorzugten und profitablen Währungspaare heraus und analysiert diese weiter auf deren Volatilität. Dabei helfen die vielseitigen Analysetools, welche in der Regel von den online Brokern zur Verfügung gestellt werden. Sind klare Trend und sichere Trades zu erkennen, können die ersten Optionen gehandelt werden.
Das Angebot der online Broker
Damit man am Finanzmarkt aktiv werden kann, braucht es natürlich einen professionellen Broker. Für den Forex Markt finden sich die besten Broker auf der Webseite https://www.redaktionstest.net/forex/ zu finden. Darauf sind alle online Broker samt den wichtigsten Details auf den ersten Blick zu finden. Des Weiteren sind für jeden einzelnen Anbieter umfangreiche Testberichte nachzulesen. Darin wird erläutert, welche Analysetools der Broker bereitstellt, welche Währungen sowie andere Finanzprodukte handelbar sind als auch Informationen über das Angebot im Allgemeinen. Dabei sollten Anfänger auf dem Finanzmarkt darauf achten, dass der Broker ein sogenanntes Demokonto anbietet. Das ermöglicht den Handel mit virtuellen Geld. Somit ist es möglich, frei von jedem Risiko, die ersten Trades zu setzten, die Analysetools besser kennen zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.
Langsam aber sicher am Markt etablieren
Es ist wohl der meist genannte Rat aller Trader, mit kleinen Einsätzen zu beginnen, kein Risiko eingehen und erst nach einiger Zeit neue Dinge am Markt zu versuchen. Auf lange Sicht ist der Handel um einiges erfolgreicher als auch von mehr Freude gekennzeichnet, wenn man so startet. Es lohnt sich nicht, bereits von Beginn an mit hohen Einsätzen zu traden, aber von Hebeln, Spreads oder gar den Analysetools keine Ahnung zu haben und alles Geld zu verlieren. Wie auch bei jedem einzelnen Handelstag, ist die Vorbereitung auf den Handel der wohl sicherste Weg zum Erfolg. Zwar sind die Aussichten auf Renditen, vor allem am Forex Markt, sehr gut, das Risiko auf Verluste ist aber dennoch immer ein fester Bestandteil des Handels, welches nur zu umgehen ist, wenn man mit Verantwortung, Vorbereitung, Wissen und Erfahrung agiert.

Quelle: https://www.focus.de/finanzen/boerse/devisen/verlustrisiko/forex-einfuehrung_aid_11906.html

Zuletzt vor 101 Tagen aktualisiert von Jesica Biel

Aktionen