Home > Tipps zum Bier selber Brauen mit dem passenden Braubedarf

Tipps zum Bier selber Brauen mit dem passenden Braubedarf

image

Dank der modernen Brautechnik wird es nun auch dem Hobbybrauer ermöglicht, zuhause sein eigenes Bier selber zu brauen. Waren in damaligen Zeiten noch monströs wirkende Brauanlagen notwendig um ein wohlschmeckendes und erstklassiges Bier zu erzeugen, sind dank kompakter Bierbrausets heute kaum mehr als ein Kubikmeter Platz vonnöten. Zudem werden alle notweindigen Materialien und Grundstoffe zur Bierherstellung in diesem Heimbrausets mitgeliefert. Nur an der Umsetzung hapert es bei den meisten Brau-Anfängern, denn das Heimbrauen ist ein zeit- und pflegeintensives Hobby, welches höchste Aufmerksamkeit erfordert und auch kleine Fehler gnadenlos bestraft.

Damit wollen wir hier Schluss machen und eine anständige hochwertige Anleitung zum Bier selber Brauen kostenlos zur Verfügung stellen. Zudem geben wir noch eine Menge an Tipps und Tricks zum Heimbrauen, resultierend aus jahrelanger Erfahrung und aktiven Austausch mit anderen semiprofessionellen Hobbybrauern. Und wer dann das Brauen noch etwas professioneller durchführen möchte kann bei dem Braubedarf Shop Gastro-Brennecke weitermachen.

Anleitung zum selber Brauen von Bier (dem Heimbrauen)

Schritt 1 – Die Vorbereitung:

Kauf aller notwendigen Utensilien und Zutaten, als Anfänger sollte auf ein vollständiges Bierbrauset (Bierbraukits) zurückgegriffen werden, damit ist die Fehlerquelle „Vergessen von Materialien“ ausgeschlossen. Um den Brauprozess zu vereinfachen sollte die Wahl auf ein Brauset fallen, welches keine zusätzliche Zumischen von Malz oder Zucker erfordert, sondern das Extrakt schon enthalten ist. Um auch wirklich eine anständige Menge Bier zu erhalten sollte das Brau-Set eine Minimumergiebigkeit von 20 Litern haben.

Brau-Tipp 1: Wer ein besonders hochwertiges Bier brauen möchte, sollte eine Portion Qualitäts-Trockenhefe zusätzlich bestellen, damit kann ein Maximum an Geschmack erreicht werden.

Brau-Tipp 2: Zusätzlich schadet der Zukauf von gesonderten Aroma-Hopfen nicht, dadurch erhält das Bier seine spezielle Note (je nach gewünschter Biersorte den Aromahopfen auswählen).

image

Brau-Tipp 3: Anfängern ist geraten zu einem obergärigen Bier zu greifen, hier muss die Temperatur nicht konstant zwischen 0 und 10 °C beim Gärungsprozess gehalten werden wie beim untergärigen Bier (z.B. Pils).

Schritt 2 – Der Brauprozess:

Beachte! Hygiene ist in jedem der folgenden Schritte von höchster Notwendigkeit, den sollte mit unsauberen Utensilien gearbeitet werden, kann beim Gärungsprozess durch unerwünschte Keime und durchaus unangenehmer Geschmack zum Bier hinzukommen.

Nun Kann der Ablauf der bei dem Bierbrauset mitgelieferten Anleitung Folge geleistet werden. Wasser zum Kochen bringen und das Malz- oder Zuckerextrakt hinzufügen. Nach paarminütiger köchelnder Phase den Hopfen bzw. den Aromahopfen hinzugeben. Nach vorgegebener Kochzeit in ein extra Gefäß die Bierwürze ansetzen, dazu das Konzentrat in Wasser einrühren. Je nachdem für welche Mende das Bierset ausgelegt ist, die notwendige Menge Wasser hinzugeben bis geforderte Marke erreicht ist. Nun Zugeben der Trocken-Hefe und mindestens eine Stunde Wartezeit einplanen. Nach Zugabe der fertigen Bierwürze beginnt nun die Hauptgärung, je nach Typ bis zu 48 Stunden. Die anschließenden Schritte sind je nach Biertyp und Bierbrauset individuell.

Brau-Tipp 4: Sollte der Garungsprozess nach 5 Tagen (ist in den Bierkit Anleitungen die maximale Angabe) noch nicht abgeschlossen, bitte etwas Geduld aufbringen und nochmal 2 Tage draufschlagen.

image

Schritt 3 – Der Genuss:

Nun sollstest auch du ein köstliches Bier im Heimbrau Prozess erzeugt haben, Glückwunsch, du darfst dich jetzt zu den Hobbybrauern rechnen!

Zuletzt vor 70 Tagen aktualisiert von Martina B. Nöhring

Aktionen