Home > Spartipps: Alternativen für Auslandsüberweisungen von Österreich in die USA

Spartipps: Alternativen für Auslandsüberweisungen von Österreich in die USA

image

Geld innerhalb der EU zu überweisen kostet heutzutage bis auf die Transaktionsgebühren kaum etwas. Anders ist es bei Überweisungen ins ferne Ausland wie die USA! Doch auch für das Überweisen von Geld außerhalb der EU gibt es ein paar Tricks, die etwas Geld einsparen können.

Online Überweisungsdienste:

Im Internet existieren einige Zahlungsdienstleister wie PayPal, die sehr beliebt sind wenn es um schnelle Auslandsüberweisungen geht. Bei PayPal sind die Gebühren für das Überweisen in außereuropäische Länder je nach Land unterschiedlich, also lohnt es sich zu informieren, ob PayPal für die Überweisung ins Ausland eine günstigere Alternative sein könnte. Um heraus zu finden wie viel sie zusätzlich zahlen, muss allerdings eine manuelle Eingabe des Betrags in das Überweisungsformular ihres PayPal-Accounts getätigt werden.

Natürlich gibt es weitaus mehr Anbieter, die auch Online-Überweisungen für den Kunden tätigen. Darunter zählen TransferWise, currencyfair, transferGo und sogar Bankunternehmen wie Volksbank, Western Union und viele weitere Unternehmen. Allerdings fallen dort pauschale Gebühren für die Transaktion an.

image

Wie finde ich die günstigste Alternative?

Um die bestmöglichsten Angebote zu finden gibt es Websites wie Auslandsüberweisungen.at, die Konditionen unterschiedlicher Anbieter vergleichen und präsentieren. Außerdem bittet die Website bei Registrierung über ihr Portal die erste Überweisung kostenlos an.

Alternativen zum Onlinebanking:

Western Union bittet für Ihre Kunden Bargeldsendungen an. Dies läuft so von statten, dass das überwiesene Geld in der USA direkt Bar abgeholt werden kann. Diese Methode unterstützt Visa, Mastercard, giropay, Onlineüberweisung oder auch Bargeldbeträge, die direkt in einer Filiale von Western Union eingereicht werden können. Sie müssen sich auch keine Gedanken über das Finden einer Western Union Filiale in der USA machen, denn diese sind in den USA weit verbreitet.

Eine Internet-unabhängige Methode um Geld in die USA zu transferieren ist die Kreditkarte. Das Abheben am Geldautomaten in den USA kostet meist kaum etwas, wenn der Kunde beim richtigen Kreditinstitut angemeldet ist. Darüber hinaus bekommt der Kunde sein Geld zum aktuellen Tageskurs gewechselt. Durch das Benutzen der Kreditkarte kommen sie in den Genuss von direkter Verfügbarkeit des Geldes und halten zeitgleich zusätzlichen Kosten niedrig. Das einzige Manko ist das Tageslimit der Kreditkarte, daß nicht überschritten werden darf. Weitere Infos zum Thema auf https://www.auslandsueberweisung.at/oesterreich-usa/

image

Fazit:

Um Geld in die USA zu überweisen sollte sich jeder Interessierte selbst über die besten Konditionen bei den Anbietern informieren. Wer öfters Geld ins außereuropäische Ausland transferiert, sollte sich eventuell eine Kreditkarte anschaffen. Dies ist wohl die transparenteste und flexibelste Alternative um sein Geld an Ort und Stelle zu haben.

Zuletzt vor 291 Tagen aktualisiert von Frauke P. Siems

Aktionen