Home > Kryptowährungen verstehen - Grundlagen

Kryptowährungen verstehen - Grundlagen

image

Eine Kryptowährung, auf Englisch Cryptocurrency, ist eine verschlüsselte, dezentralisierte digitale Währung, die zwischen Peers gesendet wird und im öffentlichen Register durch einen Prozess namens "Mining" bestätigt wird. Werfen wir einen vereinfachten Blick darauf, wie Kryptowährungen wie Bitcoin funktionieren.

Grundlagen der Kryptowährung

Um zu erfassen, wie Kryptowährungen funktionieren, müssen die grundlegenden Konzepte hinter dieser Technologie verstanden werden. Hier sind die relevantesten Kryptowährungen Grundlagen:

Öffentliches Register - die Blockchain

Alle bestätigten Transaktionen einer Kryptowährung werden in einem öffentlichen Register gespeichert. Die Identität der Münzhalter ist meistens verschlüsselt. Die Legitimität des Dokumentationssystems gewährleisten andere Verschlüsselungsverfahren.

Ein solches Register ermöglicht es digitalen Brieftaschen, den entsprechenden Betrag für Ausgaben, genau zu berechnen. Darüber hinaus wird die Implementierung neuer Transaktionen überprüft, sodass in jedem dieser Vorgänge nur die Münzen verwendet werden, die der Eigentümer in der Geldbörse zurzeit auch hat. Bei den meisten Kryptowährungen wird ein öffentliches Register als "Blockchain" bezeichnet.

image

Transaktionen

Das Übertragen von Geld zwischen zwei digitalen Geldbörsen wird Transaktion genannt. Die Transaktion wird dem öffentlichen Register vorgelegt und wartet auf ihre Bestätigung. Bei der Durchführung von Transaktionen verwenden Geldbörsen eine verschlüsselte elektronische Signatur (ein verschlüsselter Datensatz, der als "kryptografische Signatur" bezeichnet wird). Die Signatur liefert eine mathematische Bestätigung, dass die Transaktion vom Inhaber der Brieftasche stammt. Der Bestätigungsvorgang benötigt etwas Zeit (derzeit 10 Minuten beim Bitcoin), während die "Miner" das Mining durchführen, d. h. die Transaktionen bestätigen und sie dem öffentlichen Register hinzufügen.

Mining

Das Mining ist einfach der Prozess, der die Transaktionen bestätigt und sie in das öffentliche Register aufnimmt. Um der Blockchain eine Transaktion hinzuzufügen, muss der Miner die Rechenaufgabe lösen (eine Art mathematisches Rätsel). Die Komplexität dieser Aufgaben nimmt ständig zu. Mining basiert auf einem Open Source Algorithmus, sodass jeder die Transaktionen bestätigen kann. Ein Miner, der das Problem zuerst gelöst hat (bzw. den richtigen Hash gefunden hat), fügt der Blockchain einen "Block" von Transaktionen hinzu.

image

Eine solche Verbindung von Transaktionen in Blöcken und in den öffentlichen Blcokchains bietet eine hohe Zuverlässigkeit, da es für niemanden möglich ist, den Block nach Belieben hinzuzufügen oder zu ändern. Nachdem der Block dem Register hinzugefügt wurde, bleiben alle damit verbundenen Transaktionen unverändert und es wird eine kleine Blockbelohnung an den Miner gezahlt. Es ist unter anderem der Prozess des Minings, der den Münzen Wert gibt. Dies wird als Proof-of-Work- oder PoW-System bezeichnet, es gibt aber auch andere Algorithmen für die Bestätigungen.

,

Zuletzt vor 467 Tagen aktualisiert von Frauke P. Siems

Aktionen