Home > Angeltipps für den Sommer 2018

Angeltipps für den Sommer 2018

image

Angeln ist ein erholsamer Sport. Ob nun das private Tiefseefischen, am Fluss oder im Teich und im See, inmitten der Natur kommen Angelsportler auf ihre Kosten. Angeln ist zu Beginn sicherlich eine Wissenschaft. Es ist nicht nur Glück nötig, sondern ebenfalls viel Wissen rund um den Fisch, der gefangen werden soll. Ein fortgeschrittenes Können ist zum Beispiel bei der Bachforelle vonnöten.

Tipps für den Sommer 2018

Angeltipps gibt es viele von unterschiedlichsten Seiten. Zuerst einmal darf niemand traurig sein, wenn einmal nichts anbeißt. Die Ruhe und die Entspannung bezahlen alles und holen jeden Büromenschen aus Stress und Hektik heraus. Die meisten Fischer möchten den Fisch ohnehin nicht töten und essen. Falls das Tier nur minimal verletzt ist, kann es mit etwas Können sofort wieder zurück ins Wasser gelassen werden.

In vielen Gewässern ist der Verzehr von Fischen ohnehin auf Grund der Verschmutzung kein Thema für den Angler. Informationen über die Wasserqualität sind vor dem Angeln grundsätzlich hilfreich. Die passende Ausrüstung und gute Köder sind darüber hinaus nicht weniger wichtig.

image

Tipps für den entspannten Erfolg

Ein guter Köder soll die richtigen Fische anlocken. Wenn der Köder nicht passt, kommen die Fische vielleicht überhaupt nicht. Verschmutzungen am Wasser, wie zum Beispiel Abfälle, sollten ruhig entfernt werden. Zwar macht das zuerst keinen Spaß, aber danach ist das Angeln umso schöner.

Darüber hinaus leiden die Fische unter der Umweltverschmutzung und suchen sich im unglücklichsten Fall andere Gewässer. Viele Tiere verenden sogar, wenn sie Plastik verschlucken. Solch ein Fisch ist für den Angler verloren und ist sinnlos verendet.

Freunde helfen weiter

Das Fachsimpeln ist natürlich nur mit Freunden lustig. Nette Angel-Freunde finden sich beispielsweise in Hamburg oder in regionalen Clubs in der Nähe von großen Gewässern. Angel-Freunde beantworten erste Fragen oder ermöglichen einen Austausch über wirklich gute Tricks beim Angeln. Auch Angel-Blogs, wie tideritter.de, geben wunderbare Tipps und tauschen eigene Erfahrungen mit den Lesern aus.

Die richtige Ausrüstung ist wichtig

Sollte der Fisch also überhaupt nicht anbeißen wollen, gibt es sicherlich noch Ratschläge für die Technik. Es kann sein, dass die Tiere sich anders verhalten, als der Angler es denkt oder dass in bestimmten Gewässern einfach zu wenige Fische aktiv sind.

image

Manchmal finden sich jedoch auch Tipps für bessere Farben für den Köder oder die richtige Größe für Köder. Zuallererst ist es sehr wichtig, den Fisch zu kennen, der vielleicht anbeißen soll. Mit solchen Tipps freuen sich manche Angler schon sehr bald über mehr Erfolg.

Zuletzt vor 926 Tagen aktualisiert von Doris A. Liebermann

Aktionen