Home > Online Glücksspiele – Legalität & Lizenzen in Europa und Österreich

Online Glücksspiele – Legalität & Lizenzen in Europa und Österreich

image

Online Glücksspiele bieten dem Nutzer die Möglichkeit, in einer für ihn angenehmen und vertrauten Atmosphäre, seinen natürlichen Spieltrieb auszuleben. Dabei ist zu erwähnen, dass hierbei durchschnittlich bis zu 30% mehr Gewinne ausgezahlt werden. Die Auszahlungsquote liegt bei Online Glückspielen bei Merkur Spielautomaten bei respektablen 96%. Ein erwähnenswerter Vorteil bei Online Glücksspielen ist der, dass die vom Spieler festgelegten Einsäte variabel sind und somit auch mit kleinen Beträgen der Spielspaß ermöglicht wird.

Wer allerdings an größeren Gewinnen interessiert ist, dem bieten beispielsweise die modernen Merkur Slots zahlreiche Zusatzfunktionen wie das Spielen mit Scattersymbolen, welche dem Benutzer die Möglichkeit bieten, Freispiele freizuschalten, um an die großen Gewinne teilhaben zu können.

Persönliche Sicherheit beim Online Glücksspiel

Am Beispiel des lizenzierten Betreibers intercasino Österreich wird die Verantwortung, in welcher sich die zahlreichen Online Plattformen gegenüber ihren Kunden verpflichtet sehen, deutlich. Bei diesem Betreiber ist es möglich, dass sich der Spieler ein Verlustlimit über einen definierten Zeitraum selber setzt. Besteht der Wunsch dieses in seiner Höhe zu ändern, muss eine 7 tägige Wartezeit eingehalten werden. Zudem wird bei jedem erneuten Einloggen das Einsatzlimit zurückgesetzt. Es wird auch die Möglichkeit geschaffen, seinen Account vorübergehend oder dauerhaft zu sperren. Eine Anmeldung auf diesen Online Plattformen ist erst ab 18 Jahren erlaubt nach Vorlage entsprechender Nachweise.

image

EU Lizenzen für das Online Glücksspiel

Die Nutzung der Online Variante von Glücksspielen steigt kontinuierlich in Deutschland und der gesamten EU an, was sich mit einer Zahl von 7 Millionen Spielern im EU-Raum verdeutlicht. Der Zahlungsverkehr wird hierbei über Paypal abgewickelt, der nur mit ausgewählten Online Casinos zusammenarbeitet. Die Europäische Union sieht keine Illegalität in Online Glücksspielen. Das allerdings nur, wenn das geforderte Mindestalter von 18 Jahren der Spieler eingehalten wird und die Plattformen sich regelmäßigen Kontrollen durch unabhängige Institute unterziehen lassen.

Laut deutscher Rechtsprechung, ist das Online Glücksspiel nur mit gültiger deutscher Lizenz gültig, die momentan nur im Bundesland Schleswig-Holstein vergeben wird und hier eine eindeutige Legalität gewährleistet. Auch Spieler anderer Bundesländer haben nichts zu befürchten, da die Nutzer dieser Plattformen sich in einer rechtlichen Grauzone bewegen und juristisch nicht belangt werden können.

Legalität von Online Casinos in Österreich

Seriöse Anbieter besitzen eine gültige Glücksspiellizenz der EU oder Deutschlands und sind Legale Online Casinos. Zudem weisen diese einen Kundendienst in Deutsch auf, machen auf Altersbeschränkungen aufmerksam, verlangen vom Benutzer eine Identitätsprüfung und engagieren sich bei sozialen Projekten für Suchtpräventionen. Der EU-Mitgliedsstaat Österreich hat das Glücksspielmonopol inne, in Form der Plattform win2day. Zurzeit sorgt die EU Kommission dafür, dass Österreich sein Monopol auf Online Glücksspiele verliert und möchte den Nutzern auf diese Weise ein liberaleres Recht auf die Nutzung diverser Plattformen ermöglichen.

image

3 Lizenzarten, um Online Casinos zu lizenzieren

1.Die karibischen Staaten besitzen die Möglichkeit deutsche Online Casinos zu lizenzieren, allerdings herrscht im Ernstfall kein rechtlicher Anspruch für die Spieler.

2.Die EU bezieht sich auf europäisches Recht und kann Lizenzen ausgeben, allerdings herrschen dabei strenge Kriterien.

3.Das Bundesland Schleswig Holstein kann ebenfalls Lizenzen ausgeben, die aber begrenzt sind.

,

Zuletzt vor 906 Tagen aktualisiert von Doris A. Liebermann

Aktionen